Dropshipping – eBay-Shop mit wenig Eigenkapital?

Was ist Dropshipping?

Wer eine breite Auswahl von Produkten in seinem Sortiment haben möchte, muss zuerst Geld in die ausgesuchten Artikel und in Produktlagerung investieren. Aber muss es immer so sein? Mit dem Bergriff Dropshipping wird eine besondere Handelsform bezeichnet, wo der Händler keinen direkten Kontakt mit der angebotenen Ware hat. Die Aufgabe des Online-Shops begrenzt sich auf das Sammeln von Bestellungen, um die dann an den Großhändler zu übergeben, der sich um den Versandt an den Endkunden kümmert. Im Prinzip kann der Online-Händler ohne Lagerhaltung und ohne viel Eigenkapital zu investieren seinen eBay-Shop aufbauen und betreiben. Besonders attraktiv scheint dieser Geschäftsmodell für Existenzgründer zu sein. Hoche Lagerungs- und Personalkosten können manchmal am Anfang der geschäftlichen Existenz zu einem Minus-Geschäft führen. Wie jede Handelsform auch diese hat Vor- und Nachteile.

Welche Vor-und Nachteile erweist Dropshipping für den Online-Händler?

Wie früher erwähnt, braucht man kein Eigenkapital um einen eBay-Shop mit Waren zu bevorraten. Man benötigt nur einen Vertriebskanal, zum Beispiel eBay, und einen Großhändler, der Dropshipping anbietet. Es bleibt nur die Waren einzustellen und die mit Gewinn zu verkaufen. So sind wir im Stande ein großes Sortiment an Waren anzubieten. Der potenzielle Käufer muss sogar nicht wissen, dass wir Artikeln verkaufen, die wir physisch nicht haben. So sieht es rein theoretisch aus, aber wer sich für dieses Model entscheidet, muss sich auch über die Vor- und Nachteile informieren.

Vorteile:

  • kein Eigenkapital benötigt
  • Sie kaufen die Ware vom Großhändler nur dann, wenn der Endkunde bei Ihnen bestellt und bezahlt.
  • keine Verkaufsprovision, der Gewinn gehört 100% Ihnen
  • kostenfreie Zusammenarbeit
  • Ersparnisse bei Versandkosten
  • Ersparnisse bei Personalkosten, da kein Mitarbeiter zum Versenden und Verpacken nötig ist.

Nachteile:

  • Sie sind an von den Großhändler anhängig
  • längeres Bestellverfahren
  • beschränkter Einfluss auf die Arbeitsleistung des Lieferanten
  • Zusammenarbeit an der Qualitätssicherung
  • Problematische Rücksendungen

Welche Fehler sollte man bei Dropshipping vermeiden

Besonders in der früheren Phase der Zusammenarbeit mit einem Großhändler gibt es entscheidende Fehler, die unseren eBay-Shop beeinflussen werden. Die Fehler, die man vermeiden muss, beziehen sich vor allem auf die gegenseitigen Bestimmungen mit dem zukünftigen Lieferant. Eins ist sicher, bevor man einen Großhändler auswählt, muss man den gründlich prüfen, um später Unklarheiten zu vermeiden. Man sollte folgendes in Betracht nehmen.

Eine Probebestellung aufgeben

Eine kleine Investition, die uns sehr viel über den Großhändler sagen wird. Wir erfahren zum Beispiel wie lange die Abwicklung dauert bis die Ware bei dem Versandunternehmen eingeht, was von Bedeutung bei eBay Plus Programm ist. Wir wissen außerdem wie lange dauert es, bis das Paket bei uns ankommt, ob der Großhändler Sendungsverfolgung anbietet und ob er mehrere Versandmöglichkeiten zur Verfügung stellt. Nach Erhalt der Ware können wir auf eigener Haut erfahren, welche Verpackungsmaterialien verwendet werden und ob das Paket ordentlich verpackt wurde.

Produktforschung

Der Online-Händler sollte sein Produkt gründlich kennen, bevor er überhaupt beginnt es zu verkaufen. Es ist besonders wichtig bei dieser Handelsform, weil er keinen direkten Kontakt mit den Produkten hat. Schließlich sollte der Verkäufer im Stande sein alle Grundfragen der potenziellen Käufer in Bezug auf das Produkt zu beantworten.

Rückgaberichtlinien

Einer der bedeutendsten Faktoren der Zusammenarbeit. Man muss mit dem Lieferant besprechen, wie die Rücksendungen abgewickelt werden. Man muss gemeinsam festlegen wer die Rückgabe bearbeiten soll, wenn das Paket verloren geht, wenn der Artikel beschädigt ankommt, oder wenn der Kunde die Ware umtauschen will oder einfach ohne Grund zurückgeben will.

Preisschwankungen

Preisschwankungen sind ärgerlich nicht nur für die Kunden, aber auch für die Händler. Großhändler können manchmal mindestens einmal im Jahr die Preise anpassen. Dies bezieht nicht nur auf die verkauften Waren, aber auch auf die Versandkosten. Es ist gut zu wissen wie oft die Preise verändert werden und ob die Schwankungen zum Beispiel durch gewisse Jahreszeiten beeinflusst werden. Dies wird uns helfen konkurrenzfähig bei eBay zu bleiben, da andere Mitbewerber die gleichen Artikel anbieten.

Lagervorrat

Bei Dropshipping hat man keine eigene Lagerhaltung, aus diesem Grund ist man an den Lagervorrat des Großhändlers gebunden. Der Lagervorrat soll transparent für uns sein und wir sollten immer auf dem neusten Stand mit den Mengen am Lager sein. Die miesten Großhändler sollten auch damit keine Probleme haben, um uns regelmäßig über den Stand des Lagervorrats zu informieren, bei vielen ist der Prozess sogar automatisiert.

Gute Kommunikation

Wie man oft sagt, gute Kommunikation ist die Basis für erfolgreiche Zusammenarbeit. Damit wird nicht nur der Kontakt zwischen den Endkunden und dem Online-Händler gemeint, sondern auch zwischen dem Online-Händler und dem Lieferant. Ein eBay-Shop ist 24 Stunden offen und ebenfalls die Kunden richten Ihre Anfragen um jeder Zeit an den Händler. Das fordert einen einwandfreien und schnellen Informationsfluss. Man sollte sicherstellen, dass man als Partner mindestens zwei Ansprechpartner bei dem Großhändler hat.

Fazit

Dropshipping ist eine interessante Alternative zu der klassischen Form eines Online-Shops. Man braucht keinen Lagervorrat und wesentlich weniger Eigenkapital um das Abenteuer mit dem Online-Handel, zum Beispiel über eBay, anzufangen. Natürlich hat diese Form Vor- und Nachteile, aber eignet sich gut um sein Glück im Online-Handel zu probieren.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*